mind-papers-mathemax

Mathe-Max: Kopfrechnen lernen mit Karteikarten[mehr...]

Mathe ist doch leicht! Wenn ...

Kopfrechnen ist Übungssache. Wer übt, der kann Kopfrechnen lernen.

Wer schon gleich zu Beginn der Schulzeit mit seinem Kind übt und es sicher im Kopfrechnen macht, der baut das Selbstbewusstsein seines Kindes auf.

Wer nicht schon zu Beginn der Schulzeit gut Kopfrechnen lernt, der wird seine ganze Schulzeit lang, wahrscheinlich kaum Spaß an Mathe haben.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten4

Mathe Max - ein Konzept mit Karteikarten

Basierend auf dem Leitnerschen Lernkonzept der Lernkartei, kombiniert mit einigen Tipps aus der Psychologie und der haptischen Umsetzung mit den Mind-Papers können Sie mit Ihrem Kind erfolgreich üben.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten1

Bekannte Methoden - neue Form

Bitte erwarten Sie hier keine revolutionären überraschenden Ansätze - alles, was in dem Konzept Mathe-Max enthalten ist, ist schon bekannt. Das Konzept besticht durch die Kombination von kleine Bausteinen zu einem runden Ganzen.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten1

Bausteine des Konzeptes Mathe-Max

Baustein 1: Das Leitnersche Lernsystem

Das Leitnersche Konzept baut auf der Erkenntnis auf, dass Lernstoff in kleinsten Einheiten (Frames) gelernt werden muss. Es geht immer um eine zu lernende Verknüpfung von zwei Frames. Bekannt wurde das in den 70iger Jahren durch das Lernen von Vokabeln: Auf der Vorderseite schreibt man die deutsche Bezeichnung, auf die Rückseite das englische Pendant.

Hinzu kommt die Idee, dass man die einfachen Lernkarten seltener ansehen muss, als schwere. Man spart so Zeit und Konzentrationskraft.

Karteikarten, Lernkarten, Karteikartenbox, Karteikartenkasten, Lernkartei A8, A6, A7, A5, Hier 18

Baustein 2: Kleine Lerntipps

Wenn Sie mit Ihrem Kind nach dem Leitnerschen Konzept arbeiten wollen, dann sind die folgenden Tipps hilfreich:

  • Ganz langsam und spielerisch beginnen.
  • Beginnen Sie mit 5 Minuten Lerneinheiten.
  • Loben. Loben. Loben.
  • Steigern Sie diese behutsam auf 15 Minuten.
  • Finden Sie die ideale Lernzeit.
  • Eine harmonische Lernsituation schaffen.
  • Loben. Loben. Loben.
  • Brechen Sie ab, bevor Ihr Kind müde ist.
  • Regelmäßige Lernzeiten einhalten.
  • Variieren Sie den Lernort zunächst nicht.
  • Niemals laut oder ungeduldig werden.
  • Loben. Loben. Loben.
  • Nehmen Sie immer nur 8 Karten und gehen diese mehrfach durch.
  • Vermeiden Sie Störungen.
  • Nutzen Sie eine Startkarte - zur Ruhe kommen.
  • Loben. Loben. Loben.
  • Zeigen Sie Erstaunen über das Können.
  • Startidee: Belohnungen für gewusste Karten.
  • Verbeißen sie sich nicht an Karten.
  • Nutzen Sie Leitsätze, die den Rechenprozess erklären.

Auch hier finden Sie nichts revolutionär Neues. Das Kind soll spielerisch in einer harmonischen Atmosphäre lernen. Immer geduldig, immer gut gelaunt, immer erstaunt, was das Kind schon weiß, immer lobend, immer harmonisch.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten2

Baustein 3: Das ökonomische Lernsystem mit Stufen

Für den Aufbau des Verständnisses für Zahlen gibt es bei Mathe-Max 4 Stufen und 31 Karteikarten-stapel mit jeweils 8 Karten.

Für das Erlernen der "Addition bis 100" gibt es 13 Stufen mit 39 Stapeln a 8 Karten.

Für das Erlernen der "Subtraktion bis 100" gibt es 10 Stufen mit 37 Stapeln a 8 Karten.

Für das Erlernen des Kleinen Einmaleins gibt es 9 Stufen mit 8 Stapeln a 8 Karten

Die Organisation in Stufen soll sicherstellen, dass Ihr Kind nicht überfordert wird. Für uns Erwachsene ist es manchmal nicht nachvollziehbar, warum die eine oder andere Karte so schwer ist. Das wird mit dem Stufenkonzept geklärt.

WICHTIG: Die Ziel von Mathe-Max ist, die Idee des Karteikartenlernens zu etablieren. Dafür geben wir in dem Buch eine Kartensammlung vor, die dann selbst auf Karteikarten übertragen werden soll. Die Methode soll motivieren, eigene Aufgabentypen - je nach Schulstoff - selbst zu ergänzen. Mehr dazu im Buch.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten5

Baustein 4: Mind-Papers Karten zum Mitnehmen

Vorab: Es geht auch ohne die Mind-Papers. Mind-Papers stehen für ein Stück Leder, das die jeweils aktuellen Karteikarten hält. Sie können auch einen Pappkarton und einen Foldback-Clip nehmen.

Mir hat die Arbeit mit der kleinen Lederhülle und dem Sloop aber einfach gefallen. Ich habe auch viel mit meinem Sohn im Auto geübt, das waren eine gute Zeit und ein guter Ort. Die Karteikarten waren gut geschützt, das Leder hat sich gut angefühlt - es ist ein haptisches Vergnügen.

Wir hatten immer einen Stift dabei und konnten Ideen notieren, neue Karten machen oder schwere Karten mit einem Smilie bemalen.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten1

Das Buch "Mathe-Max - Kopfrechnen mit Karteikarten"

Wenn Sie Lust haben, sich intensiver mit der Idee des Karteikartenlernens auseinander zu setzen, dann können Sie das mit dem Buch "Mathe-Max: Kopfrechnen mit Karteikarten" machen.

In diesem Buch beschreibe ich ausführlich, wie ich mit meinen Kindern das Kopfrechnen geübt habe, warum das System so gut funktioniert und welche positiven Konsequenzen das Konzept hat.

Das Buch befindet sich derzeit in der Überarbeitung und wird im Frühjahr 2015 erscheinen.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten3

Mit dieser Email werden Sie informiert, sobald das Buch erscheint. Geben Sie bitte auch an, was Sie am meisten interessiert: Gebundenes Büchlein, PDF oder Kindle-Format.

Mathe-Max-Kopfrechnen lernen mit Karteikarten3

Aus dem Inhalt der Buches

Teil 1: Das Mathe-Dilemma

  • Lernen in der Schule
  • Zappelphilip?
  • Drei Dinge gleichzeitig üben?
  • Beispiele aus der Familie
  • Selbstbewusstsein
  • Einstellung: Ich! Kann! Das!

Teil 2: Das Konzept Karteikarten

  • Darum geht es
  • 4 Bausteine
  • Ein einfaches Lernmodell
  • Üben! Üben! Üben!
  • Warum das Konzept so gut ist

Teil 3: Die Stufen zum Lernerfolg

  • Stufe 1: Das Lernritual
  • Stufe 2: Karteikarten erstellen
  • Stufe 3: Die Denkfolge beim Lernen
  • Stufe 4: Die Wiederholungen
  • Stufe 5: Variationen

Teil 4: Karten für das Kopfrechnen

  • Zahlen kennen lernen
  • Addition bis 100
  • Subtraktion bis 100
  • Das Kleine Einmaleins

Teil 5: Tipps, Tricks, Anregungen

  • Der Unterschied zum Leitnerschen System
  • Konzentration im Schulalltag
  • Variationen
  • Die größten Fehler vermeiden
  • Rituale
  • Erfolg in der Schule
Direkt zum Shop: Mind-Papers