Artikelformat

Lederhüllen veredeln: Fräsen mit dem Dremel (Einzelstück)

Vor kurzem haben wir hier ein wunderschönes Einzelstück verlost, einen X17 Planer, der mit einem Dremel veredelt wurde. Wie das ganze gemacht wurde (inkl. Fotos) wollen wir natürlich noch mal kurz hier erwähnen:

Vordenken! Einmal angesetzt gibt es kein Zurück!

Man kann Leder veredeln, indem man es mit dem Dremel bearbeitet. Man muß sich vorher schon gut überlegen, was man machen will, denn: Ist der Dremel erst einmal angesetzt, gibt es kein Zurück mehr.

Man entfernt mit dem kleines Fräskopf die Oberfläche – darunter kommt das rohe Leder zum Vorschein. In einem zweiten Arbeitsgang coloriert man das offene Leder mit
Schuhcreme oder einem Filzschreiber.

Finales Produkt:

IMG_0900

Produktlink (Shop)

Autor: Markus (X17)

X17 - die schönen und einzig echten Ringbücher! Aber kennt Ihr übrigens X47? Feinste Terminplaner und Notizbücher aus Leder? Quasi den großen Bruder von X17? X47 verwendet anstatt der Elastix eine Federschiene aus Edelstahl – kleine feintäschnerische Kunstwerke.

3 Kommentare

  1. …und die Hülle ist wirklich sehr schön geworden!
    Herzlichen Dank für diesen besonderen Gewinn, auch im Namen meiner Tochter, die sich sehr darüber freut und sie in Ehren halten wird 🙂

  2. Pingback: Web Finds – 13 January 2016 – Travellers Notebook Times

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.