Post Format

X17 vs. Midori Passport Travelers Notebook (Video)

Ob man ein X17 (in diesem Fall A6) nutzt, oder ein Midori Passport Travelers Notebook, ist oft nur eine Einstellungssache. Der eine mag das Leder bei X17, der andere mag das Leder beim Midori, beide modularen Notebook-Systeme sind sich sehr ähnlich.

Bei Youtube gibt es jetzt ein Video von Journaljoy, die genau diese beiden Notizbücher vergleicht.

Ein sehr gelungenes Video, wie wir finden:

X17 - die schönen und einzig echten Ringbücher! Aber kennt Ihr übrigens X47? Feinste Terminplaner und Notizbücher aus Leder? Quasi den großen Bruder von X17? X47 verwendet anstatt der Elastix eine Federschiene aus Edelstahl – kleine feintäschnerische Kunstwerke.

7 comments

  1. Mein Favorit ist eindeutig das Midori.

  2. Hallo Karl, dürfen wir fragen, warum Midori ihr Favorit ist?

  3. Ganz klar Midori! Es ist vielseitiger, sieht schöner aus, hat feineres Leder, ist stilvoller und schön verpackt.

    Weiterhin gibt es großartiges Zubehör (Die Midori Sachen sind toll aufeinander abgestimmt) und insgesamt hat es einfach mehr Stil und einen ungeschlagenen Kultfaktor.

    Beim X17 gefällt mir das prominente Logo auf dem Leder nicht und die Gummibänder wirken optisch irgendwie in Kombination mit dem ansonsten recht guten Leder billig.

  4. Ich besitze beide und mag auch beide -> das Midori bringt das bessere (weil füllertaugliche) Papier mit und ist noch kleiner (ca. Format B7) -> das kann Vorteil , aber auch Nachteil sein; es liegt aber aufgeschlagen eben nicht gut flach. Das X17 ist ungefähr A6 Größe und damit bietet es doch erheblich mehr Platz zum Schreiben, was auf Grund der `Flachliege-Fähigkeit` auch gut geht.
    Das Leder gefällt mir bei beiden sehr gut und die Gummiverschlüsse finde ich bei beiden nicht so toll, auch die ´Haargummis` vom Midori finde ich nicht sonderlich schön – habe aber leider bis jetzt auch keine bessere Idee für einen Verschluss.

  5. Pingback: Web Finds « Travellers Notebook Times

  6. Hallo,
    den Midori kenne ich selbst leider nicht. Ich habe derzeit den X17 in A6. Ich finde es schade, dass der X17 etwas kleiner als A6 ist und daher herkömmliche Hefte nicht passen (was vermutlich Absicht ist…). Meine Lösung wird daher voraussichtlich der Roterfaden Taschenbegleiter, da er viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet, die bei X17 nicht gegeben sind.
    Außerdem färben die schwarzen Gummis auf das Heft ab, wenn man dieses in den X17 einlegt.

  7. Da gewinnt ganz klar das X17! Viel bessere Verarbeitung des Leders und auch die Gummiringe sehen nicht so zerrupft aus, sie sind ja aus einem Stück.
    Das 60g Papier ist wahrscheinlich wirklich zu dünn für Füller+Tinte, aber in der Grösse A5 gibt es ja 80gr Papier und das ist sehr gut geeignet für Füller+Tinte. Und dazu, was ich ganz wichtig finde, es bleibt flach offen liegen, man muss auch beim schreiben nicht alles festhalten. Rundum gut gelungenes Notizbuch!

Schreibe einen Kommentar